Die Wirkung von professionellen Bildern ist wesentlich grösser gegenüber Amateuraufnahmen. Ihr Auftritt ist Ihre Bewerbung und da werden einfache iPhone-Aufnahmen  weniger geschätzt. Weiter können Sie die Fotos auch für weitere Medien wie z.B. Facebook und Xing verwenden.

Von Aufnahmen aus dem Automaten raten wir Ihnen dringend ab. Hintergrund und Belichtung sind meist von geringer Qualität. Zudem werden die Fotos nur zufällig gut, denn der Moment des Blitzlichtes trifft die meisten Leute unvorbereitet.

Urlaubsbilder oder Schnappschüsse sind aus einem anderen Grund nicht optimal: Sie zeigen die Person in entspannter Atmosphäre und meist in einer nicht neutralen Umgebung. Für eine seriöse Bewerbung eignen sie sich in der Regel kaum.

Auch Lehrangängern und Studenten versuchen sich oft mit selbstgebastelten Bewerbungsfotos, doch wenn Sie mit Ihrer Bewerbung zu den Besten gehören wollen – dann gehört ein professionelles Foto zwingend dazu.

Bildschirmfoto 2014-02-18 um 13.52.42